54 Gäste, 0 Mitglieder

Neueste Posts

Zylinderlaufbüchsen undicht MGF Trophy

Begonnen von Caruso, 28. April 2022, 17:12:01

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

Caruso

Hallo an Alle hier im Forum!

Ich bin neu hier und falls ich was falsch mache, bitte nicht den Kopf abreissen ;-)

Ich besitze einen MGF trophy, Erstzulassung 11/2002 der jetzt etwas mehr als 29000 km gelaufen ist. Vor zwei Jahren gab es die ersten Probleme mit Wasser im Öl woraufhin in einer Werkstatt in Köln die Zylinderkopfdichtung getauscht wurde. Der Wagen fuhr dann über den Sommer ohne Probleme, hatte aber ein Jahr später wieder das gleiche Problem woraufhin erneut die Kopfdichtung getauscht wurde. In diesem Frühjahr trat das Problem wieder auf, woraufhin ich die Werkstatt gewechselt habe. Die Diagnose lautet nun, dass die Zylinderlaufbüchsen nicht dicht sind. Wenn das Kühlsystem unter Druck gesetzt wird läuft Wasser in die Ölwanne auch wenn der Motor nicht läuft. Ob die Zylinderlaufbuchsen noch richtig im Motor sitzen, wurde jetzt nicht nochmal geprüft, da dann der Wagen nicht mehr fahrbereit wäre, da ich den Wagen evtl. mit diesem Motorschaden verkaufen möchte (natürlich mit der Info über den Schaden) und das Fahrzeug deshalb noch fahrbereit sein soll. Der Mechaniker sieht aber als einzige Ursache, den Defekt der Büchsen. Ein Tausch der Büchsen, also eine Reparatur erachtet der Mechaniker nicht für möglich bei diesem Motortyp. Ist das so? Kommt nur ein AT-Motor in Betracht, wenn man das Fahrzeug reparieren will? Kann jemand abschätzen, wieviel man für das Fahrzeug im jetzigen Zustand noch bekommen würde? Für Antworten wäre ich sehr dankbar! Vielen Dank im Voraus!5.jpeg

mike26dd

Ich hoffe du warst nicht bei Deluxe Automobile in Köln?

Könnte dir das reparieren das ist kein Problem.
Laufbuchsen müssen eingeklebt werden dann ist das dort auch wieder dicht da brauchste keine neuen Buchsen.
T4 Testbook vorhanden!!!!

Caruso

Doch da war ich. War wohl keine gute Entscheidung? Ich weiß nicht, ob ich mich korrekt ausgedrückt habe. Die Buchsen oder mindestens eine davon sollen sich im Motorblock bewegen. Dresden ist allerdings ein bisschen weit. Gibt es eine Werkstatt, die Du empfehlen könntest im Raum Aachen/Köln, die das machen können. Was für ein Kleber wird denn da verwendet? Der muss ja ganz schön hohe Temperaturen aushalten.

Hans-Peter

Schröder in Witten. Da fahr ich seit Jahren hin. Kann ich nur empfehlen. Ist allerdings oft ausgebucht.

https://schroeder-fahrzeugtechnik.com/
traffic.gif
Ich fühl mich so krank...ich glaub ich hab Montag.

mike26dd

Ich hab da speziell was vom Motorenbauer für Nasslaufbuchsen bekommen zum abdichten.

Naja wenn du bereit bist wieder Geld in die Werkstatt zu bringen dann musst es tun. Deluxe solltest du nicht hingehen da musste auch schon die Polizei ermitteln weil die bauen alles mit Silikon zusammen und dann werden die Autos mit Privatkaufvertrag verkauft.

In der Not könnte ich ihn dir auch abkaufen ein MGF hab ich noch nicht gehabt in meiner Sammlung.
T4 Testbook vorhanden!!!!

Caruso

Danke für den Tip. Da muss ich mir wohl so oder so irgendwo einen LKW mieten. Mit dem MG kann ich solche Strecken ja nicht mehr fahren. Also das was die Werkstatt in Aachen (Thümmler) sagt, dass wenn die Laufbuchse nicht mehr richtig im Motorblock sitz, der Motor getauscht werden muss, ist also definitiv Blödsinn? Die sagen auch, die Laufbuchsen könnten nicht getauscht werden, weil die bei dem Motor mit einem Dichtmittel oder so ähnlich zur Ölwanne hin nicht zugänglich wären. Hast Du schon mal bei genau diesem Motor die Laufbuchsen gewechselt oder fixiert? Verkaufen wäre auch eine Option, aber eigentlich wollen wir ihn behalten. Ist halt auch eine finanzielle Frage. Die Werkstatt peilt für den Motortausch ca. 6000€ an. Danke in jedem Fall für Deine Unterstützung.

Xpower

Kopfdichtungen und Laufbuchsen machen wir hier in Dresden öfter, zum Teil werden die MG aus ganz Deutschland mit einer Spedition zu uns gebracht.
Wenn Deluxe Automobile dran war, ist allerdings mit viel Pfusch zu rechnen, kennen da leider einige Kunden die sehr schlechte Erfahrungen mit denen hatten.
6000€ ist eine Hausnummer, da kommst du selbst mit dem Transport nach Dresden nicht mal auf die Hälfte.

mike26dd

Peter hat ja alles beantwortet der darf dann wieder fleissig mit zupacken.
T4 Testbook vorhanden!!!!

Hans-Peter

Zitat von: Caruso am 30. April 2022, 16:38:11Danke für den Tip. Da muss ich mir wohl so oder so irgendwo einen LKW mieten. Mit dem MG kann ich solche Strecken ja nicht mehr fahren. Also das was die Werkstatt in Aachen (Thümmler) sagt, dass wenn die Laufbuchse nicht mehr richtig im Motorblock sitz, der Motor getauscht werden muss, ist also definitiv Blödsinn? Die sagen auch, die Laufbuchsen könnten nicht getauscht werden, weil die bei dem Motor mit einem Dichtmittel oder so ähnlich zur Ölwanne hin nicht zugänglich wären. Hast Du schon mal bei genau diesem Motor die Laufbuchsen gewechselt oder fixiert? Verkaufen wäre auch eine Option, aber eigentlich wollen wir ihn behalten. Ist halt auch eine finanzielle Frage. Die Werkstatt peilt für den Motortausch ca. 6000€ an. Danke in jedem Fall für Deine Unterstützung.
6.000....ich hab für die komplette Motorrevision incl. Zahnriemen und Kupplung plus  Laufbuchsen einkleben gerade mal EUR 2.400 bezahlt. Und das beim V6.
traffic.gif
Ich fühl mich so krank...ich glaub ich hab Montag.

mike26dd

Zitat von: Hans-Peter am 01. Mai 2022, 12:30:206.000....ich hab für die komplette Motorrevision incl. Zahnriemen und Kupplung plus  Laufbuchsen einkleben gerade mal EUR 2.400 bezahlt. Und das beim V6.

Das war ganz sicher ein Freundschaftspreis. Wenn ich ich sehe das beim V6 viele bekannte Werkstätten schon fast 1200 Euro nur für Zahnriemenwechsel mit Wapu nehmen.
Kopfdichtung in der Werkstatt kostet gute 2500 Euro beim TF so eine Rechnung hatte ich mal in der Hand.

Da kann ich mir das gut mit 6000 vorstellen beim Motorwechsel.
T4 Testbook vorhanden!!!!

Hans-Peter

#10
Ja Mike mag sein. Allerdings war der Motor ja auch bereits ausgebaut von mir angeliefert worden so das die Werkstatt in aller Ruhe zu Werke gehen konnte. Das spart natürlich auch Arbeitszeit. Und ja. Im eingebauten Zustand kostet alleine der Zahnriemenwechsel beim V6 ne Mnege Kohle.

275057046_10224145474017581_6586743587414247772_n.jpg
traffic.gif
Ich fühl mich so krank...ich glaub ich hab Montag.

mike26dd

Es ist trotzdem ein Freundschaftspreis wenn ich sehe was dort Planschleifen und Ventile einschleifen kostet das bekomm ich nicht bei meinem Motorenbauer.
T4 Testbook vorhanden!!!!

Hans-Peter

Zitat von: mike26dd am 01. Mai 2022, 18:28:57Es ist trotzdem ein Freundschaftspreis wenn ich sehe was dort Planschleifen und Ventile einschleifen kostet das bekomm ich nicht bei meinem Motorenbauer.
Bestreite ich nicht.
traffic.gif
Ich fühl mich so krank...ich glaub ich hab Montag.

Gert

@Caruso , weist Du ob der Motor schon mal Heiß gelaufen ist ?
Alle sagten das geht so nicht, dann kam Einer der wusste das nicht, und machte es einfach

Caruso

Also jedenfalls nicht in dem Sinne, dass die Kühlmitteltemperatur oder Öltemperatur laut Anzeige in roten Bereich gewesen wäre. Letztes Jahr war die Temperatur bei der ersten Fahrt nach der Winterpause mal kurz etwas oberhalb des gewohnten aber noch deutlich weg vom roten Bereich. Die Öltemperatur geht nur bei schneller Autobahnfahrt auf 130-140°C maximal. Der Motor wird aber relativ schnell warm. Nach 2 km zeigt die Öltemperatur bereits 60 °C an. Ich weiß nicht ob das normal ist. Das war aber auch so in den Phasen wo kein Kühlmittelverlust auftrat.